Oberhausen. „Zwei halbe Leben“ feiert am Theater Oberhausen Premiere. Gerburg Jahnke als Autorin vereint etwas Ostalgie mit unbändigem Redefluss.

Ergeben „Zwei halbe Leben“ kein ganzes? Ist die Summe der Lebenshälften aus Ost und West ungenügend? Eine bis hinters Komma austarierte Bilanz will Gerburg Jahnkes Schauspiel, untertitelt „Eine Reise auf die andere Seite der Mauer“ sicher nicht liefern. Aber in der Fülle der Anekdoten, mit Ingrimm gespielte Witze und einiger Lieder von ausgesucht doof bis bewegend ist dieser Abend ein Fest für einen großen Schauspieler, der selbst „zwei halbe Leben“ überblickt. Noch dazu ist Torsten Bauer geboren am 13. August 1961, dem Tag des Mauerbaus.