Oberhausen. Ein junger Essener fühlt sich vom Centro Oberhausen diskriminiert. Jetzt gab es ein Treffen zwischen ihm und Centro-Manager Andreas Ulmer.

Nach den Rassismus-Vorwürfen gegen das Westfield Centro Oberhausen hat es jetzt ein klärendes Gespräch gegeben. Wie der Anwalt des jungen Esseners, Günther Klose, berichtet, gab es am vergangenen Dienstag, 21. November 2023, ein persönliches Treffen zwischen Elvis Toulan Fioklou und Centro-Manager Andreas Ulmer. Das Hausverbot sei aufgehoben worden, Elvis Toulan Fioklou sei mit der Erklärung zufrieden gewesen, berichtet Klose. Andreas Ulmer bestätigt auf Nachfrage das Treffen und die Aufhebung des Hausverbots.