Oberhausen. Der Schimmelreiter, die berühmte Novelle von Theodor Storm, erfährt am Theater Oberhausen eine zeitgemäße Neudeutung. So lief die Premiere.

Vom Absaufen verstehen wir im Ruhrgebiet was, den unzähligen ehemaligen Zechen und ihren Ewigkeitslasten sei Undank. Weshalb einem auch Deiche nicht fremd sind, die in Theodor Storms Novelle „Der Schimmelreiter“ das zentrale Leitmotiv bilden. Eine Geschichte von Hell- und Weitsicht, gepaart mit technischem Fortschrittsglauben und einigem Ehrgeiz, der erst zu sozialem Aufstieg und dann in die Katastrophe führt.