Oberhausen. Im Netz hat ein Oberhausener zu einer Grünen-Politikerin gemeint, sie solle sich um eine Fettabsaugung kümmern. Nicht strafbar, so das Gericht.

Das Internet macht’s möglich: Von Oberhausen aus hatte sich ein 31-Jähriger am 11. März 2019 in einen Streit eingemischt, der sich an den Aktivitäten einer wenig bekannten Rapper-Gruppe entzündete. In diesem Zusammenhang soll der Oberhausener eine Landtagskandidatin der Grünen in Brandenburg dazu aufgefordert haben, sich erst einmal um eine Fettabsaugung zu kümmern. In zweiter Instanz wurde er nun freigesprochen.