Oberhausen. Zwei Jugendliche aus Oberhausen entwickeln eine Liefer-Plattform für Gastronomen. Sie ähnelt dem Branchenriesen Lieferando – ist aber gratis.

Und wieder stehen Oberhausener Restaurants und Imbissbetriebe vor einer riesigen Herausforderung: Seit mittlerweile drei Wochen dürfen sie ihren Gästen kein Essen mehr servieren. Lediglich einen Liefer- oder Abholservice dürfen sie wegen des „Lockdown light“ anbieten. Zwei Jugendliche aus Oberhausen wollen helfen – und entwickeln eine Internet-Plattform, um hungrige Oberhausener und Gastronomen zusammenzubringen. Gratis.