Oberhausen. Nichts wird im Stadtteil-Check schlechter bewertet als die Arbeit der Kommunalpolitiker. Die aber kontern: Die Oberhausener haben eine Holschuld.

Es ist mehr als ein Wermutstropfen für alle, die sich in den letzten sechs Jahren ehrenamtlich als Kommunalpolitiker engagiert haben: Nichts haben die Oberhausener in unserem Stadtteil-Check schlechter bewertet als ihre Arbeit. Von einer durchschnittlichen Note von 3,74 für die Kommunalpolitik dürften sich dagegen diejenigen motiviert fühlen, die nach ihrer möglichen Wahl am nächsten Sonntag, 13. September 2020, für Veränderungen in der Stadt sorgen wollen. Oder würde ein solcher Einsatz ohnehin nicht bei den Bürgern ankommen?