Diskothek

„Adults only“ bis „Disconaut“ - Altenberger Nächte sind lang

Im Zentrum Altenberg gibt es keine Sommerpause - an der Hansastraße wird in Oberhausen munter weitergetanzt.

Im Zentrum Altenberg gibt es keine Sommerpause - an der Hansastraße wird in Oberhausen munter weitergetanzt.

Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool

Oberhausen.   Im Juli legt das Zentrum Altenberg in Oberhausen keine Siesta ein. Das Programm verspricht Disco-Klassiker und auch ein interessantes Festival.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dass der Sommer nun in den obersten Gang schaltet, kann man kaum leugnen: Dies bedeutet allerdings nicht, dass im Zentrum Altenberg in Oberhausen eine wochenlange Siesta ansteht. Das Programm im Juli heizt den Kulturinteressierten kräftig ein.

Tanzveranstaltungen am Nachmittag

Und das gilt für jegliche Altersklassen. Am Donnerstag, 4. Juli, geht es um 15 Uhr mit dem „Altenberger Tanztreff“ gleich um die Bewegung. Die Veranstaltung richtet sich an junggebliebende Oldies. Für den Eintritt legt man am Kassenhäuschen 3 Euro auf den Teller. Am darauffolgenden Sonntag, 7. Juli, geht es ab 17 Uhr bei „Nobody perfect“ weiter. 2 Euro kostet die integrative Disco mit lässiger Partymusik.

Wem es lieber nach kühlender Kunst verlangt, der ist ebenfalls am Sonntag, 7. Juli, bereits ab 11.30 Uhr bei der Vernissage zur neuen Ausstellung des „Vereins für aktuelle Kunst Ruhrgebiet“ gut aufgehoben. Der Eintritt ist hier sogar kunstvoll frei.

Klirrende Gitarren übernehmen am Freitag, 12. Juli, ab 17 Uhr und Samstag, 13. Juli, ab 13 Uhr beim „Static Roots Festival“. Gespielt wird beste Americana-Musik mit Luke Tuchscherer und Dawn Brothers. Das Festivalticket kostet 48 Euro. Tagespässe kosten 23 Euro (Freitag) und 35 Euro (Samstag).

Disco-Klassiker für verschiedene Altersklassen

Auch die Discogänger können sich auf laue Sommernächte freuen: Die Altersklasse über 25 Jahren trifft sich an den Freitagen des Monats ab 21 Uhr zu „Adults only“. Hier wird gespielt, was gefällt. Das sind dann Rock, Pop und beliebte Klassiker. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Vor 22 Uhr ist der Eintritt sogar frei, es gilt allerdings ein Mindestverzehr von 3 Euro.

Jüngere Tänzer steigen schließlich mit „Disconaut“ in den Nachthimmel. Die Partyreihe öffnet an den Samstagen ab 22 Uhr die Türen. Krachende Klangkost bestehend aus Charts, Party und Pop wird vom DJ-Pult serviert. Der Eintritt beträgt bis 24 Uhr 3 Euro und danach 5 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben