Polizeieinsatz

16-Jährigen überfallen: Polizei nimmt drei Täter fest

Nach einem Raubüberfall auf einen 16-Jährigen war die Polizei schnell vor Ort. Im Hauptbahnhof Oberhausen klickten die Handschellen.

Nach einem Raubüberfall auf einen 16-Jährigen war die Polizei schnell vor Ort. Im Hauptbahnhof Oberhausen klickten die Handschellen.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Oberhausen.  Ein 16-Jähriger wurde nahe des Hauptbahnhofes von drei jungen Männern ausgeraubt. Später entdeckte er die Täter im Bahnhof und rief die Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 16-jähriger Oberhausener alarmierte am Sonntagabend die Polizei: Er sei gerade von drei jungen Männern ausgeraubt worden. Die etwa 18- bis 19-Jährigen sollen ihn am Hauptbahnhof angesprochen und aufgefordert haben, zum nahe gelegenen Berliner Park mitzukommen. Dort sollen sie ihm dann unter Gewaltandrohung seinen Kopfhörer und Bargeld entrissen haben.

Die schnell am Tatort eingetroffenen Polizisten konnten die Täter bei der sofortigen Nahbereichsfahndung dann aber nicht mehr aufspüren. Gegen 23 Uhr meldete sich der Überfallene erneut bei der Polizei. Er hatte die Täter soeben in der Bahnhofshalle wiedererkannt.

Polizei stellte den geklauten Kopfhörer sicher

Mehrere Streifenwagenbesatzungen waren schnell vor Ort und trafen dort schon wenig später auf drei junge Männer, die sie unter dem Tatverdacht eines Raubes vorläufig festnahmen. Bei der Durchsuchung der 17-, 18- und 20-jährigen Tatverdächtigen fanden sie bei dem 18-Jährigen den zuvor geraubten Kopfhörer.

Die volljährigen Tatverdächtigen verbrachten den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam, aus dem sie im Laufe des folgenden Tages, nach Abschluss der Vernehmungen, wieder entlassen wurden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben