Wo man Beratung und Hilfe bekommt

Die Grundvoraussetzung für einen Antrag auf ein Verbraucherinsolvenzverfahren: Man muss an einer Infoveranstaltung teilnehmen, die einmal im Monat bei der Awo stattfindet, betont Carsten Welp.

Die Sprechzeiten der Awo Schulden- und Insolvenzberatung sind (ohne vorherige Terminvereinbarung): dienstags 9 bis 12, donnerstags 14 bis 18 Uhr, Bahnstraße 18, 5. Stock. Die Beratung ist vertraulich, alle Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Am Montag, 18. November, informiert die Schulden- und Insolvenzberatung der Awo um 17 Uhr in der VHS über Schulden bei älteren Menschen. Immer mehr Senioren geraten beim Übergang in die Rente, oder wenn der Partner stirbt, in eine Schuldenfalle. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung unter 455-4314 oder -4321 wird erbeten.