Wirtschaft

Wieder Leben in Bürohaus an der Ruhr

Das Tengelmann-Gebäude neben dem ehemaligen Stadtbad hat zumindest schon mal einen neuen Mieter.

Das Tengelmann-Gebäude neben dem ehemaligen Stadtbad hat zumindest schon mal einen neuen Mieter.

Foto: WazFotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mülheim.Auch wenn sich die äußerst angespannte Situation auf dem heimischen, von übermäßigem Leerstand geplagten Büroimmobilienmarkt nur unmerklich aufhellt, so ist doch zu konstatieren: In einen Leerstand der Innenstadt zieht zumindest wieder etwas Leben ein.

Die Tengelmann-Immobilie neben dem ehemaligen Stadtbad ist in Teilen wieder vermietet. Ein Tengelmann-Sprössling aus der elektronischen Handelssparte zieht ein: die TraDeers e-commerce GmbH. Seit Ende 2010 stand das Gebäude mit der markanten, bläulich schimmernden Glas-Rotunde am Ende der Leineweberstraße leer. Die Tengelmann Holding hatte zu diesem Zeitpunkt ihren Geschäftsbereich Immobilien, der von dort aus operierte, aufgelöst und auf andere Abteilungen aufgeteilt.

Zwei der vier Etagen sind vermietet

Tengelmann hatte als Eigentümer in der Folge eine Fassadensanierung vorgenommen, doch für die zuletzt 1993 umgebaute Büroimmobilie fand sich kein Mieter. Zwischendurch hatte mal die Stadt Interesse bekundet, wohl für ihre Beteiligungsholding – aber die kam in der Stadthalle unter. Auch ein Ärztezentrum war Thema – doch ein solches Projekt scheiterte ebenso wie auf den nahen Ruhrbania-Grundstücken. 1900 m2 Bürofläche standen so mehr als zwei Jahre leer.

Nun ist wieder Leben drin. Zwei der vier Etagen sind vermietet; an die TraDeers e-commerce GmbH. Hervorgegangen ist die Firma, die vollen Service im elektronischen Handel anbietet, erst im August dieses Jahres aus der Tengelmann New Media GmbH. Der Mülheimer Handelskonzern hat im Sommer die Mehrheit an seiner Tochter an die Hirschen Group abgegeben, gleichzeitig kam es zur Umbenennung.

Kunden werden auch außerhalb akquiriert

30 E-Commerce-Spezialisten aus dem Hause Tengelmann machten den Wechsel mit. Ebenso einige Tengelmann-Etats, darunter so namhafte wie plus.de, baby-markt.de und kaisers-tengelmann.de.

„Ich bin davon überzeugt“, sagte im August Karl-Erivan Haub, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann, „dass die TraDeers eine große Zukunft vor sich haben.“ Als E-Commerce-Agentur soll die Firma im Netzwerk der renommierten Hirschen Group weiter wachsen können. Kunden werden jetzt auch außerhalb der Tengelmann-Gruppe akquiriert.

Die TraDeers-Mitarbeiter sind Experten dafür, Webseiten und Internet-Einkaufsplattformen so zu unterstützen, dass sie mehr frequentiert werden – sei es über eine Suchmaschinen-Optimierung, damit die Seiten bei der Google-Suche höher gelistet werden, sei es durch Banner-Werbung auf anderen Seiten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben