Tourismus

Waldhotel Uhlenhorst empfängt Gäste an bekanntem Ort

Foto: FUNKE Foto Services

Broich.   Mit neuer Hausnummer, neuem Namen und neuer Leitung wagt ein kleines Team den Neustart: Das Waldhotel Uhlenhorst eröffnete im Anbau des Haus Küchen.

Die Adresse gibt es erst seit rund einem Monat: Uhlenhorstweg 49. Mit neuer Hausnummer, neuem Namen und neuer Geschäftsführung versucht ein sechsköpfiges Team den Neuanfang an einem Standort, der alles andere als neu ist. Das Waldhotel Uhlenhorst eröffnete am 14. März im Anbau an das denkmalgeschützte Haus Küchen, das bis Dezember selbst als Hotel genutzt wurde – unter dem Namen Residenz.

Der Neuanfang an bewährter Adresse ist ein Spagat. Im Gespräch mit Münevver Pirags, Assistentin der Geschäftsführung, merkt man es immer wieder. Über das Vergangene möchte sie nicht sprechen, sondern lieber in die Zukunft blicken. Jedoch ist es schwer, über das Waldhotel Uhlenhorst zu berichten, ohne zurückzublicken. Bis Dezember vergangenen Jahres war der gesamte Komplex – das historische Haus Küchen und der Anbau, der in den Fünfzigerjahren errichtet wurde, als dort die Evangelische Akademie untergebracht war – die Residenz Uhlenhorst. Nun sind Haupt- und Nebenbau zwei getrennte Gebäude mit getrennten Nutzungen. Während im Denkmal Mietwohnungen entstehen (wir berichteten), bleibt der neuere Trakt ein Hotel.

Rund zwei Monate dauerten die Renovierungsarbeiten im Waldhotel Uhlenhorst. Die Rezeption wurde neu eingerichtet, einen Tagungsraum bauten Arbeiter zum Frühstücksraum samt angrenzender Terrasse mit Blick ins Grüne um. Eben diese Naturnähe betont Münevver Pirags mehrfach. Für sie ein Alleinstellungsmerkmal, das sie von Mitbewerbern abhebt: „Mitten in der Natur“ sei man, könne Damwild beim Frühstück beobachten, und sei doch zentral, mitten im Ruhrgebiet mit gutem Anschluss nach Mülheim, in die Nachbarstädte und nach Düsseldorf.

48 Zimmer gibt es im Waldhotel Uhlenhorst, 22 davon sind Doppel- und 23 Einzelzimmer. Hinzu kommen drei Familienapartments. Um die Gäste kümmert sich ein kleines Team, das aus sechs Mitarbeitern besteht. Für Münevver Pirags ist das ein Zeichen der familiären Atmosphäre, die im Haus herrsche.

Das Team hatte gleich zur Eröffnung am 14. März gut zu tun, war das Hotel doch wegen einer Messe gut gebucht. „Das hat uns gut getan“, sagt Münevver Pirags. Dennoch hofft sie zukünftig auch auf größere Nachfrage zwischen den Messen und darauf, dass sich in Mülheim und Umgebung herumspricht: Im Uhlenhorst gibt es immer noch ein Hotel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben