Polizei

Unbekannte werfen bei Mülheim Steine auf die A 40

Von einer Brücke, die bei Mülheim-Dümpten über die Autobahn A 40 führt, haben bislang Unbekannte am Freitagnachmittag (24. September) Steine auf die Fahrbahn der A 40 geworfen.

Von einer Brücke, die bei Mülheim-Dümpten über die Autobahn A 40 führt, haben bislang Unbekannte am Freitagnachmittag (24. September) Steine auf die Fahrbahn der A 40 geworfen.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Unbekannte haben Steine von einer Brücke, die in Mülheim-Dümpten über die Autobahn A 40 führt, geworfen. Sie trafen das Auto einer 21-Jährigen.

Von einer Brücke, die bei Mülheim-Dümpten über die Autobahn A 40 führt, haben bislang Unbekannte am Freitagnachmittag (24. September) Steine auf die Fahrbahn und auf fahrende Autos geworfen. Die Polizei sucht weitere geschädigte Autofahrer und Zeugen.

Eine 21 Jahre alte Weselerin, die mit ihrem Auto auf der A 40 von Duisburg in Richtung Essen unterwegs war, meldete der Polizei gegen 16.45 einen Steinwurf von der Brücke Schultenhofstraße, die in Dümpten über die Autobahn führt.

Mutmaßlich Kinder oder Jugendliche warfen Steine von Mülheimer Autobahn-Brücke

Die Autofahrerin gab an, kurz vor der Brücke mehrere Personen bemerkt zu haben, die Steine auf die Fahrbahn warfen. Aufgrund der Geschwindigkeit, mit der sie unterwegs war, konnte sie die Menschen auf der Brücke nur schemenhaft erkennen, schildert die Polizei.

Möglicherweise handele es sich um eine Gruppe von Kindern zwischen zehn und 13 Jahren, heißt es. Ein augenscheinlich älteres Kind mit grauem Kapuzenpullover warf vom Brückengeländer einen Stein, der die Frontscheibe des Fahrzeugs der Weselerin traf und einen Glasbruch verursachte, gab die 21-Jährige zu Protokoll.

Das Verkehrskommissariat sucht nun Zeugen, die sich unter 0201/829-0 melden können.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Mülheim

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben