Stelle der Citymanagerin wieder offen

Erst Anfang November hatte Natascha Sadowski (32) das Amt als neue Citymanagerin angetreten – nach rund 80 Tagen im Amt hört sie wieder auf. „Sie hat innerhalb der Probezeit für sich entschieden, die Stelle aufzugeben“, sagt Jürgen Schnitzmeier, Chef der Wirtschaftsförderung Mülheim & Business, bei der die Stelle der Citymanagerin angesiedelt ist. Dies habe persönliche Gründe, die sich auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf beziehen, so Schnitzmeier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erst Anfang November hatte Natascha Sadowski (32) das Amt als neue Citymanagerin angetreten – nach rund 80 Tagen im Amt hört sie wieder auf. „Sie hat innerhalb der Probezeit für sich entschieden, die Stelle aufzugeben“, sagt Jürgen Schnitzmeier, Chef der Wirtschaftsförderung Mülheim & Business, bei der die Stelle der Citymanagerin angesiedelt ist. Dies habe persönliche Gründe, die sich auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf beziehen, so Schnitzmeier.

„Schade“, findet es der Wirtschaftsförderer, dass die Bottroperin nicht weitermachen möchte. „Schließlich hatten wir das Jahresprogramm bereits durchdekliniert.“ Daher sei nun oberstes Ziel, die Stelle so schnell wie möglich neu zu besetzen. Neu ausgeschrieben werde diese aber nicht, man nehme Kontakt zu Bewerbern der ersten Runde auf. „Aus diesem Kreis wollen wir jemand Gutes finden“, sagt der Wirtschaftsförderer. Der Prozess laufe noch. Den Innenstadtbeirat habe Schnitzmeier bereits informiert. Sobald der neue Manager, die neue Managerin für die City gefunden ist, soll sich dieser oder diese den Institutionen und Händlern vorstellen.

Natascha Sadowski war für eine Stellungnahme am Freitag bis Redaktionsschluss nicht zu erreichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben