Unfall

Mülheim: Vater und Sohn (10) bei Autounfall schwer verletzt

Rettungswagen waren am Morgen auf der B1 in Mülheim-Holthausen im Einsatz. Dort gab es einen Unfall, bei dem auch ein zehnjähriger Junge schwer  verletzt wurde.

Rettungswagen waren am Morgen auf der B1 in Mülheim-Holthausen im Einsatz. Dort gab es einen Unfall, bei dem auch ein zehnjähriger Junge schwer verletzt wurde.

Foto: Nicolas Armer/dpa

Mülheim.  Bei einem Verkehrsunfall nahe der Oppspring-Kreuzung in Mülheim wurden ein Autofahrer (44) und sein zehnjähriger Sohn schwer verletzt.

In Mülheim-Holthausen, kurz vor der Oppspring-Kreuzung, hat es am Donnerstag einen heftigen Verkehrsunfall gegeben. Dabei wurden ein Autofahrer (44) und sein zehnjähriger Sohn schwer verletzt.

Der Unfall passierte am Donnerstagmorgen, 13. Februar, gegen 8.10 Uhr. Wie die Polizei auf Anfrage berichtet, war ein 44-Jähriger in einem grauen Skoda auf rechten Fahrspur der Oberen Saarlandstraße (B1) in Richtung Holthausen unterwegs. Im Wagen saß auch sein zehnjähriger Sohn.

Vater wollte auf der Straße wenden

Auf Höhe der Straße Oppspring wollte der Skoda-Fahrer wenden, stieß dabei aber heftig mit dem schwarzen Daimler eines 34-Jährigen zusammen, der auf der Spur daneben links abbiegen wollte. Vater und Sohn wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei leitete den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben