Unfall

Schwerer Unfall auf der Oberhausener Straße in Styrum

Der Fahrer dieses Wagen blieb nach dem Unfall unverletzt. Foto:Polizei

Der Fahrer dieses Wagen blieb nach dem Unfall unverletzt. Foto:Polizei

Mülheim.   Der Fahrer (32) eines Kleinwagens wurde schwer verletzt. Er war möglicherweise bei roter Ampel von der A 40 auf die Kreuzung gefahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstagmorgen, 7. November, in Styrum: Auf der Oberhausener Straße prallten zwei Autos zusammen. Ein Fahrer verletzte sich dabei schwer.

Gegen 8.45 Uhr fuhr ein Essener (32) mit seinem Renault auf der A 40 in Richtung Duisburg an der Anschlussstelle Styrum von der Autobahn ab. Vermutlich fuhr er bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich der Oberhausener Straße ein. Hierbei kollidierte der Twingo-Fahrer mit einem Ford aus Würzburg, der die Oberhausener Straße in Richtung Oberhausen befuhr.

Der andere Wagen prallte vor einen Ampelmast

Der mutmaßliche Unfallverursacher verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer. Rettungssanitäter brachten den 32-Jährigen in ein Oberhausener Krankenhaus, wo er behandelt wird. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Ford-Fahrer (53) mit einem Ampelmast zusammen. Der Fahrer des C-Max blieb unverletzt. Das Mülheimer Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik