Soziales

Rollstuhlsport für Kinder kann in Mülheim weitergehen

Bernd Nierhaus, der Vereinsvorsitzende, hat wieder schon neue Pläne für die Kinder.

Bernd Nierhaus, der Vereinsvorsitzende, hat wieder schon neue Pläne für die Kinder.

Foto: Funke-Services

Mülheim.   Mülheimer Verein Rolli Rockers Sprösslinge trainiert mit Rollstuhlkindern freitags an der Oberstraße. Verein plant nun einen Gesangswettbewerb.

Der Verein „Rolli Rockers Sprösslinge“ kann sein Rollstuhlfreizeitsport-Angebot fortsetzen: Mit der Turnhalle an der Oberstraße 92 – nahe am Polizeipräsidium – fand sich ein barrierefreier Ort, der am Freitag von 16 bis 18 Uhr Kapazitäten frei hat. Nun kann der Rollstuhlsport für gehandicapte Kinder und ihre Familien dort wie geplant alle 14 Tage stattfinden. Das nächste Mal nach den Osterferien am Freitag, 3. Mai, 16 Uhr.

Einziger Wermutstropfen: Der engagierte Übungsleiter Oliver Lenz (48) kann den Termin am Freitag nicht mehr wahrnehmen. Wie berichtet, musste die Rollstuhlkids-Gruppe aus der Innogy-Halle wechseln, weil dort kein zweiter, barrierefreier Fluchtweg vorhanden war, nur der Aufzug. In der Innogy-Halle hatten sich die jungen Sportler immer mittwochs getroffen, um unter fachlicher Betreuung von Oliver Lenz Tischtennis zu spielen, Hockey, Ballspiele oder auch Parcoursfahren mit den Rollstühlen. Der Verein stellt dafür sechs Rollstühle für nicht behinderte (Geschwister-)Kinder zur Verfügung. Gesucht wird nun eine ehrenamtliche Kraft mit Übungsleiterschein, die alle 14 Tage freitagnachmittags zwei Stunden freie Zeit hat (Kontakt mit „Rolli Rockers Sprösslinge“: 88 36 65 56, E-mail info@rollirockers.de). Als Aufwandsentschädigung (Spritgeld) zahlt der Verein einen kleinen Obolus.

Mülheimer Verein sucht neuen Übungsleiter

Aktuell macht das Vereinsmitglied Tim Hillebrandt übergangsweise Sport mit den Kindern. Bernd Nierhaus, der Vereinsvorsitzende, bekam in der sportfreien Zwischenzeit wieder neue Anfragen und wollte die Familien der behinderten Kinder nicht länger ohne das beliebte Sportangebot lassen. Hillebrandt soll nun auch zum Übungsleiter ausgebildet werden, aber das dauere eben noch, so Nierhaus.

Bernd Nierhaus hat schon wieder neue Pläne für seine „Sprösslinge“, die er stets liebevoll „die Fruchtzwerge“ nennt: Ein Gesangswettbewerb für Kinder von 8 bis 18 Jahren soll demnächst in Mülheim stattfinden – „so ähnlich wie bei ,The Voice Kids“, erklärt der rührige Vereinsvorsitzende, der bereits namhafte Mülheimer Musiker für eine Jury zu gewinnen versucht. Die Veranstaltung soll öffentlich in einer großen Halle stattfinden, so sein Plan. „Der Hauptpreis für den Gewinner ist ein Fernsehauftritt“, verspricht Nierhaus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben