Kriminalität

Polizei stellt in Mülheim Marihuana in Socke sicher

Die Polizei ist am Dienstagabend zu einem Einsatz an der Eppinghofer Straße in Mülheim ausgerückt.

Die Polizei ist am Dienstagabend zu einem Einsatz an der Eppinghofer Straße in Mülheim ausgerückt.

Foto: DF

Mülheim.   Fünf Männer hat die Polizei in Mülheim an der Eppinghofer Straße beim mutmaßlichen Handeln mit Marihuana erwischt. Ein Zeuge hatte das gemeldet.

Zu einem größeren Polizeieinsatz an einem Büro für Sportwetten an der Eppinghofer Straße kam es am Dienstagabend. Ein Zeuge hatte der Polizei gemeldet, dass dort augenscheinlich mit Drogen gedealt wird.

Die ausgerückten Beamten fanden im direkten Umkreis der verdächtigen Personen – fünf Männer zwischen 21 und 29 Jahren – Betäubungsmittel, genauer vier Druckverschlusstütchen mit Marihuana.

Marihuana gefunden: Männer polizeilich unbekannt

In einem Hauseingang wurde zudem eine Socke mit Marihuana sichergestellt, unter einer Bank ein weiteres Päckchen entdeckt. Zur Menge der gefundenen Drogen konnte die Polizei keine genaue Angabe machen, spricht aber von etwa einem Gramm Marihuana pro Tüte.

Die fünf Männer – vier von ihnen sind in Mülheim gemeldet, einer in Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke – wurden zunächst an der Eppinghofer Straße festgehalten und durchsucht. Nach der Feststellung ihrer Personalien wurden sie allerdings wieder auf freien Fuß gesetzt.

Laut Polizei waren die 21- bis 29-Jährigen zuvor strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten. Gegen sie wird nun ein Strafverfahren eingeleitet wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben