Integrations-Serie

Neustart in Mülheim

Foto: NRZ

Mülheim.  Die Serie "Neustart in Mülheim" zeigt Erfolgsgeschichten von Menschen aus ganz unterschiedlichen Ländern, die in Mülheim Fuß gefasst haben, nachdem sie ihre Heimatländern wegen Krieg, wegen religiöser oder politischer Verfolgung verlassen haben

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wir stellen Menschen vor, die ihre Heimatländer aus Not verlassen haben, aber in Mülheim einen Neuanfang wagen konnten. Menschen, die es trotz ihres schweren Schicksals geschafft haben, sich zu integrieren.

Serie   Serie  
Serie   Serie  
Serie   Serie: Neustart in Mülheim  
Serie: Neustart in Mülheim   Serie: „Neustart in Mülheim“  

Die Serienteile in Listenform:

- Bosnierin hat unermüdliche Bereitschaft zur Integration

- Iraner fand mit Mülheim einen Ort der Toleranz

- Vom Verfolgten in Kamerun zum Mülheimer Ratsmitglied

- Brüder aus Somalia verfolgen große Ziele in Mülheim

- Syrer sucht die Träume in Mülheim

- Kurde und „mölmsche Jung“ zugleich

- Er importiert tamilisches Flair

- Flüchtling aus Irak arbeitet sich hoch

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben