Kunst

Natalija Usakova bereichert die Szene im Dichterviertel

Natalija Usakova in ihrem Atelier im Ladenlokal an der Uhlandstraße 50 im Dichterviertel.

Foto: Oliver Müller

Natalija Usakova in ihrem Atelier im Ladenlokal an der Uhlandstraße 50 im Dichterviertel. Foto: Oliver Müller

Mülheim.   Natalija Usakova hat ein Atelier im Herzen des Dichterviertels bezogen. Ihre feinen Porträts sind inspiriert von den großen Meistern der Renaissance.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor Kurzem ist Natalija Usakova in ihr erstes Atelier, in das Ladenlokal an der Uhlandstraße 50 eingezogen. Mitten im Herzen des Dichterviertels und in guter Gesellschaft weiterer kreativer Mülheimer.

„Ich habe die besten Nachbarn der Welt“, sagt die 38-Jährige. Wenn Besuch kommt, gibt’s neben Kaffee und Keksen inspirierende Gespräche über die Welt und natürlich über Kunst. Inspiriert von den Porträts der großen Meister der Renaissance-Malerei, studierte Natalija Usakova an der renommierten Kunstakademie im lettischen Riga. Sie verfeinerte diese Technik bis aufs Härchen, die kleinste Falte und den Widerschein der Augen.

Mit Beobachtungsgabe und dem sicheren Gespür

Doch es ist nicht die Perfektion, die ihre Bilder ausmachen. Mit Beobachtungsgabe und dem sicheren Gespür für Menschen hat es die 1979 in St. Petersburg geborene Künstlerin weniger auf Äußerlichkeiten abgesehen, sondern kehrt das Innerste der Persönlichkeit nach außen. „Ich male keine Gesichter, ich male Gefühle, Sehnsüchte, Träume, Ängste, Vergänglichkeit und Zweifel“, sagt Natalija Usakova. „Das Aufwerfen von Fragen hat einen hohen Stellenwert in meiner künstlerischen Arbeit.“

Es sind meist unbekannte Modelle mit nachdenklicher Mimik, die sie im Internet findet. Aber die Künstlerin nimmt auch gern Auftragsarbeiten an. Dabei bleiben die Köpfe nicht solitär, sondern erhalten durch Übermalungen einen eigenen Charakter: Tiefe Gefühle, skeptische Blicke, Brüchiges und hinter dem Sichtbaren Verborgenes umwehen den schönen Schein der anmutigen Frauen geheimnisvoll, ja fast intim. Als Pendant zu den feinen Strichen fügt sie den Porträts flächige Komponenten hinzu, komplettiert so die virtuosen Kompositionen mit ihrem eigenen Kommentar als Kontrapunkt. Im wahrsten Wortsinne sind es vielschichtige Bilder, die Natalja Usakova in einem intensiven Prozess entstehen lässt. Bilder, mit Seele und Tiefenwirkung.

Mit vielen Techniken des Zeichnens und Malens vertraut

Die Künstlerin ist darüber hinaus mit allen möglichen Techniken des Zeichnens und Malens vertraut: Aquarell, Acryl, Öl, Pastell, Kohle, Bleistift und Tusche. Dass sie ein pädagogisches Händchen hat, beweist eine nahezu naturgetreue Dogge in ihrem Atelier. Unglaublich: Ein elfjähriger Schüler hat den knuffigen Vierbeiner aus Pappmaché gefertigt. „Ich versuche, auf jeden Einzelnen einzugehen und seine Begabung zu unterstützen.“

Malen und Zeichnen befördere die Entwicklung: „Man lernt zu sehen.“ Für Kinder ab vier Jahren bietet sie Kurse in kleinen Gruppen an, aber auch Unterricht für Erwachsene. Kunst als Gegenpol zum stressigen Alltag, „sich aufs Malen zu konzentrieren und die Welt zu vergessen – das ist fast wie Meditation.“ Schon als Zwölfjährige hat die Tochter einer kunstbegeisterten Mutter und eines Offiziers in Riga die „Rozental-Schule besucht, bei der Kunst in den Unterricht integriert war“, erzählt Natalija Usakova. Bereits da entstand ihre Liebe für die Kunst der alten Renaissance-Meister. Folgerichtig schloss sich das Studium an der Kunstakademie an.

„Ich liebe Mülheim, ich liebe die Menschen hier“

In Lettland lernte sie einen Deutschen kennen und lieben, zog 2009 nach Mülheim. „Das war die beste Entscheidung meines Lebens, sagt sie. „Ich liebe Mülheim, ich liebe die Menschen hier.“ Der Sprache wegen sei es in den ersten Jahren nicht so blumig gewesen, „aber jetzt geht es mir wunderbar“. Natalija Usakova ist angekommen – in der Stadt, im Dichterviertel. Seit 2015 bringt sie frischen Wind in die Mülheimer Künstlergruppe „AnDer“.

>> KUNSTUNTERRICHT

Malen und Zeichnen für Kinder und Erwachsene bietet Natalija Usakova in Kursen und als Privatunterricht an: Sie vermittelt die verschiedenen Techniken in Acryl, Öl, Aquarell, Pastell, Kohle, Bleistift und Tusche. Anmeldung unter 0152-23899818, natalija.ushakova@g.mail.com, www.kunstschule-muelheim.jimdo.com.

Ihre Themen sind: Porträt- und Landschaftsmalerei, Stillleben, Plastisches Gestalten, Fashion-Illustration und Abstraktion.

Natalija Uskova wurde 1979 in St. Petersburg geboren und studierte an der Lettischen Kunstakademie in Riga mit Abschluss des Diplom Magisters der Künste.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik