Blaulicht

Seniorin bei Raubüberfall in Mülheimer Innenstadt verletzt

Am vergangenen Donnerstagmittag wurde eine 70 Jahre alte Frau auf dem Mülheimer Hans-Böckler-Platz attackiert und ausgeraubt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Am vergangenen Donnerstagmittag wurde eine 70 Jahre alte Frau auf dem Mülheimer Hans-Böckler-Platz attackiert und ausgeraubt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Foto: Friso Gentsch

Mülheim.   Eine 70 Jahre alte Mülheimerin wurde Opfer eines Raubüberfalls in der Stadtmitte. Der Täter entriss ihr die Handtasche, die Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei bittet um Mithilfe: Nach einem Raub auf eine 70 Jahre alte Mülheimerin im Bereich des Fußwegs am Hans-Böckler-Platz am vergangenen Donnerstagmittag (18. April, gegen 12.05 Uhr) sucht die Polizei dringend weitere Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter.

Die Mülheimerin befand sich auf dem Fußweg des Hans-Böckler-Platzes, kurz vor der Brücke zum „Bocksberg“, als der Unbekannte sie von hinten attackierte und ihr gewaltsam die Handtasche von der Schulter riss. Dabei zog der Täter so massiv an dem Arm und der Tasche, dass die Frau auf den Boden stürzte und sich verletzte. Anschließend flüchtete der Mann mit der Handtasche in Richtung Tourainer Ring. Ein Zeuge (48) hörte die Hilferufe der Mülheimerin und meldete den Vorfall dem Notruf der Polizei.

Der Täter konnte unerkannt fliehen

Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter unerkannt fliehen. Er wird beschrieben als jung, etwa 20 Jahre alt, ungefähr 180 cm groß und von schlanker Statur. Er hat hellblonde Haare und trug zur Tatzeit eine graue Jogginghose und ein graues Oberteil.

Mögliche Hinweise auf den Täter nimmt der Ermittler des Raubdezernats unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben