Theater

Mülheimer Leaf-Festival stimmt auf Mitsommernachtstraum ein

Tolles Theater vor beeindruckender Kulisse: Das Leaf-Festival zieht ein ins Kloster Saarn und zeigt Shakespeare’s Midsummer Night’s Dream im englischen Original.

Tolles Theater vor beeindruckender Kulisse: Das Leaf-Festival zieht ein ins Kloster Saarn und zeigt Shakespeare’s Midsummer Night’s Dream im englischen Original.

Foto: Guy Wilkonson / Lord Chamberlain's Men

Mülheim.  Am Dienstag startet das Leaf-Festival mit vielen Aktionen und dem Höhepunkt „A Midsummer Night’s Dream“ von Shakespeare im englischen Original.

„Lord, what fools these mortals be!” – welche Narren diese Sterblichen doch sind, zeigen die Recken der traditionsreichen Theatertruppe Lord Chamberlain’s Men im Kloster Saarn. Am heutigen Dienstag startet dort das fünftägige Leaf-Festival mit vielen Aktionen und dem Höhepunkt, der Theateraufführung von „A Midsummer Night’s Dream“ von William Shakespeare im englischen Original.

Von Feen, Königinnen und einem Esel

Shakespeares skurrile Komödie beginnt scheinbar harmlos mit den Hochzeitsvorbereitungen des Athener Herzogs Theseus und der ehemaligen Königin der Amazonen, Hippolyta. Das würde wohl glatt durchlaufen, wenn es nicht jene kleine Intervention des Feenvolkes in Gestalt von Puck sowie eine Liebesnacht mit einem Esel gäbe – und die ist nicht sprichwörtlich gemeint.

Dem recht bunten Treiben zum Trotz: Alle Rollen – Esel, Feen und Frauen inklusive – spielen die männlichen Schauspieler aus historischen Gründen höchstpersönlich, was in der Vergangenheit zu durchaus beabsichtigten Schmunzlern und Begeisterung für die schauspielerische Leistung auf höchstem Niveau führte.

Buntes Rahmenprogramm stimmt ein

Die Theateraufführungen sind am Freitag, Samstag und Sonntag. Zuvor allerdings stimmt ein buntes Programm von Dienstag an auf das Stück ein.

Ein Literaturabend am Dienstag, 10. September, greift das Thema „Sommer“ auf. Der gebürtige Oberhausener Schauspieler Michael Kamp liest Passendes aus der Weltliteratur und wird dabei von der renommierten Harfenistin Elizabeth-Jane Baldry begleitet. Beginn ist um 20 Uhr im Saal des Kloster Saarn. Eintritt: 12 Euro.

Nicht weniger musikalisch widmet sich der Gitarrist Rafael Aguirre am Mittwoch (11.9.) der „Nacht“, genauer gesagt: der spanischen. Seine Stücke bewegen sich zwischen Flamenco, Pop und Folklore. Beginn im Kloster Saarn ist um 20 Uhr. Karten gibt’s für 12 Euro.

Fehlt noch der „Traum“, dem noch einmal Elizabeth-Jane Baldry an der Harfe im Duett mit Schauspieler Kamp die Ehre erweisen. Ins Reich der Träume geht’s am Donnerstag, 12. September, ab 20 Uhr. Die Karten kosten 12 Euro.

Theater unter freiem Himmel

Das Wochenende steht dann ganz im Zeichen der Shakespear’schen Komödie „A Midsummer Night’s Dream“. Unter freiem Himmel im Innenhof des Klosters wird die Bühne stehen. Beginn ist am Freitag und Samstag um 19 Uhr.

Am Sonntag lockt außerdem ein traditioneller Handwerkermarkt bereits ab 11 Uhr ans Kloster. Gegen 15 Uhr beginnt die abschließende Vorstellung des Sommernachtstraums. Parallel dazu können Kinder das Theaterstück „Quak“ besuchen. Der Besuch des Marktes ist übrigens kostenlos, die Karten für die Theatervorstellungen gibt es jeweils für 20 Euro.

Eine Abschlussparty mit Unterhaltungsprogramm und griechischen Speisen um 19 Uhr im Kloster beendet das fünftägige Festivalprogramm. Eintritt: 35 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben