Typisierung

Mülheimer Familie sucht Stammzellspender

Janet Noy sucht einen Stammzellspender.

Foto: PR-Fotografie Köhring

Janet Noy sucht einen Stammzellspender. Foto: PR-Fotografie Köhring

Mülheim.   Janet Noy ist an akuter Leukämie erkrankt. Um einen geeigneten Spender zu finden, organisieren Familie und Freunde eine Typisierungsaktion.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Mai 2016 bekam Janet Noy die Diagnose: Leukämie. Nach ersten Therapien schien die Krankheit überwunden, doch dann erlitt die 39-Jährige einen Rückfall. Nun hat die Mutter einer fünfjährigen Tochter gerade eine aggressive Chemotherapie hinter sich und sucht weiter nach einem lebensrettenden Stammzellspender. Ihr Mann Thomas Noy organisierte mit Unterstützung der Kita Villa Stöpsel bereits Ende Oktober eine Typisierungsaktion in den Räumen des Kindergartens. Doch bisher ohne Erfolg. Die Familie gibt die Hoffnung nicht auf – und sucht weiter: Am Sonntag, 12. November, 11 bis 17 Uhr, sind Menschen zwischen 17 und 55 Jahren aufgerufen, sich typisieren zu lassen.

„Für die Suche werden wir durch den Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden, kurz VKS, aus Sachsen unterstützt“, berichtet Thomas Noy. „Hintergrund ist, dass die Aktion ursprünglich durch die Familie meiner Frau in ihrer früheren Heimat Sachsen gestartet wurde.“ Der VKS ist – ebenso wie die hier bekanntere DKMS – eine von insgesamt 27 Organisationen, die deutschlandweit Typisierungen für das Zentrale Knochenmarkregister Deutschland (www.zkrd.de) durchführen. Thomas Noy war bereits nach der ersten Aktion überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft der Mülheimer. Nun hofft er auf ebenso großen Zulauf am morgigen Sonntag.

Familie und Freunde helfen mit

„Eine Stammzell- oder Knochenmarkspende ist nicht nur für Leukämiepatienten oftmals die einzige Chance auf Heilung“, berichtet Maria Freystein vom VKS. Auch bei anderen Krebsarten oder Bluterkrankungen habe sich eine Transplantation mit gesunden Blutzellen als einzige Heilungschance bewährt. „Weniger als ein Drittel der erkrankten Personen findet innerhalb der Familie einen genetisch passenden Spender.“ Je mehr Freiwillige sich also zu einer Stammzelltypisierung entschließen, desto größer sei die Überlebenschance für Janet und andere Patienten weltweit.

Am Sonntag nutzt der VKS erneut die Räume der Kita Villa Stöpsel für die Typisierung, bei der viele Freunde der Familie mithelfen. „Zu den Helfern zählen auch die Erzieherinnen der Kita sowie mehrere Ärztinnen und Ärzte“, sagt Thomas Noy. „Die Mediziner stehen bei Fragen als Ansprechpartner bereit.“ Sie alle hoffen auf zahlreiche Neu-Typisierungen. „Denn die Registrierung als Stammzellspender ist kostenlos, schmerzfrei und unkompliziert.“ Mit einem Wattestäbchen wird ein Abstrich aus der Mundschleimhaut genommen. Die Daten des Spenders werden dann in der zentralen Datenbank gespeichert.

Operationen sind nur selten nötig

Ist der genetische Zwilling für Janet gefunden und spendetauglich, können ihm Blutstammzellen entnommen werden. „Dem Spender wird dann mit einem speziellen Verfahren Blut abgenommen – im Prinzip vergleichbar mit einer normalen Blutspende. Punktionen oder Operationen sind heutzutage nur noch in seltenen Fällen notwendig.“ erklärt Thomas Noy.

Janet muss sich zur Vorbereitung auf eine Transplantation noch weiteren Behandlungen unterziehen. Für einige Tage kann sie sich momentan von der letzten Chemotherapie zu Hause erholen und genießt die Zeit mit ihm und Tochter Greta. „Angesichts der bisherigen und noch anstehenden Krankenhausaufenthalte ist das für uns wie vorgezogene Weihnachten.“

Verein ist auch auf Spenden angewiesen

Die Typisierung findet am Sonntag, 12. November, von 11-17 Uhr, am Oppspring 50 statt.

Menschen, die älter als 55 Jahre sind und die Aktion unterstützen möchten, können mit Geldspenden helfen: Der gemeinnützige VKS kann die Laborkosten für Typisierungen (ca. 40 Euro pro Person) nur über zusätzliche Geldspenden decken. Info: www.vks-sachsen.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik