Kriminalität

Polizei warnt: Tricktäter geben sich als Bankmitarbeiter aus

Die Mülheimer Polizei warnt vor Tricktätern, die sich als Mitarbeiter der Sparkasse ausgeben.

Die Mülheimer Polizei warnt vor Tricktätern, die sich als Mitarbeiter der Sparkasse ausgeben.

Foto: Birgit Schweizer / WAZ FotoPool

Mülheim.  Die Mülheimer Polizei warnt vor Tricktätern, die sich als Mitarbeiter der Sparkasse ausgeben. Mehrere ältere Bürger wurden bereits angerufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Mülheimer Polizei warnt erneut vor Trickbetrügern: Am Montag wurden wieder mehrere Mülheimer angerufen. Diesmal hätten sich die Betrüger als Mitarbeiter der Sparkasse ausgegeben und die meist älteren Bürger zu ihren Vermögensverhältnissen befragt.

Mindestens neun Mülheimer wurden auf diese Weise im Laufe des Tages angerufen. Laut Polizei ging keiner der Angerufenen den Betrügern auf den Leim.

Sparkasse warnt vor Auskünften am Telefon

Die Sparkasse Mülheim warnt davor, Fremden am Telefon Auskünfte zu geben. Sprecher Frank Hötzel verweist auf die Service-Hotline. Er empfiehlt den Kunden bei Unsicherheit, sofort aufzulegen und die Hotline selbst unter 0208/ 30 05-0 anzurufen. „Die Mitarbeiter können dann sofort sagen, ob jemand von uns aus angerufen hat oder nicht“, so Hötzel.

Die Polizei warnt immer wieder vor derartigen und ähnlichen Betrugsversuchen am Telefon. Grundsätzlich sollte man immer misstrauisch sein, wenn man von Unbekannten angerufen wird, die etwas über die persönlichen Lebens- oder Vermögensverhältnisse wissen wollen. Wer einen solchen Anruf erhält, sollte direkt auflegen, empfiehlt die Polizei. Zudem sollte man Angehörigen und Freunden von dem Anruf erzählen, um sie zu warnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben