Blaulicht

Mülheim: Autofahrer (37) verfolgt Trunkenbold am Steuer

Die Polizei nahm den alkoholisierten Fahrer in Essen-Kettwig in Empfang.

Die Polizei nahm den alkoholisierten Fahrer in Essen-Kettwig in Empfang.

Foto: Marius Becker / dpa

Mülheim.  Als ein Autofahrer in Mülheim entdeckte, dass vor ihm fahrender Mann Schnapsflaschen aus dem Fenster warf, verfolgte er ihn bis Kettwig.

Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, hat ein 37-jähriger Zeuge hat am Montag einen offenbar alkoholisierten Peugeot-Fahrer von Saarn bis nach Kettwig verfolgt. Der Verfolgte soll eine Flasche aus dem Auto geworfen haben.

Gegen 15.30 Uhr sei dem 37-Jährigen aufgefallen, dass der vor ihm an einer Ampel wartende Peugeot ungewöhnlich lange brauchte, um bei Grün anzufahren. Auf der Mintarder Straße, in Fahrtrichtung Kettwig, habe der Zeuge dann beobachtet, wie der 59-jährige Peugeot-Fahrer mehrere kleine Glasflaschen aus dem Fenster warf, bei der es sich augenscheinlich um Schnapsflaschen handelte.

Polizei kassierte den Führerschein ein

hier gibt es mehr artikel, bilder und videos aus mülheimNoch während er den Fahrer verfolgte, alarmierte der Zeuge die Polizei und gab regelmäßig die Position des Peugeots an die Einsatzleitstelle durch. Zwischenzeitlich soll der Peugeot auffällig langsam gefahren sein. Schließlich parkte der 59-Jährige an der Görlitzer Straße in Kettwig, wo kurze Zeit später ein Streifenwagen eintraf.

Ein bei dem 59-Jährigen durchgeführter Alkoholtest fiel positiv aus. In der Polizeiwache Mülheim wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellten die Beamten seinen Führerschein und den Autoschlüssel sicher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben