Blaulicht

Mülheim: 16-jähriger Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Foto: Oliver Mengedoht / Oliver Mengedoht / FUNKE Foto ServicesOliver Mengedoht / FUNKE Foto Se

Mülheim.  Bei einem Unfall in Mülheim-Broich ist ein 16-jähriger Kradfahrer am Montag schwer verletzt worden. Ein Pkw war in den Gegenverkehr geraten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Autofahrer ist am Montagnachmittag auf der Duisburger Straße in Broich in den Gegenverkehr geraten. Ein jugendlicher Kradfahrer wurde dabei verletzt.

Gegen 14.08 Uhr war der Autofahrer, ein 22-Jähriger aus Bottrop, auf der Duisburger Straße in den Gegenverkehr geraten. In der Folge kollidierte sein Wagen zunächst mit einem Pkw und anschließend mit einem Krad - dessen Fahrer (16) wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

16-Jähriger musste ins Krankenhaus gebracht werden

Der 22-Jährige war auf der (mit Straßenbahnschienen versehenen) Duisburger Straße in Richtung Speldorf unterwegs und verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen schwarzen Fiat. In Höhe der Hochschule Ruhr West geriet er in den Gegenverkehr.

Zunächst touchierte er seitlich den silbernen VW eines 57-jährigen Mülheimers, dann kollidierte er mit dem Krad eines 16-Jährigen. Dieser musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der zentralen Rufnummer der Polizei (0201/829-0) zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben