Mangen wird Sprecher für Rechtspolitik

Die FDP-Landtagsfraktion hat mittlerweile ihre Fachsprecher benannt. Der Mülheimer FDP-Mann und Rechtsanwalt Christian Mangen übernimmt die Funktion des Sprechers für Rechtspolitik und Haushaltskontrolle. Darüber hinaus gehört Christian Mangen dem Innenausschuss an. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben“, betont der 45-Jährige.

Die FDP-Landtagsfraktion hat mittlerweile ihre Fachsprecher benannt. Der Mülheimer FDP-Mann und Rechtsanwalt Christian Mangen übernimmt die Funktion des Sprechers für Rechtspolitik und Haushaltskontrolle. Darüber hinaus gehört Christian Mangen dem Innenausschuss an. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben“, betont der 45-Jährige.

Der Mülheimer ist durch die Landtagswahl am 14. Mai 2017 über die Parteiliste erstmals ins NRW-Parlament gelangt. „Er bringt aus seinem bisherigen beruflichen Umfeld fundierte Kenntnisse mit“, heißt es in einer Presseerklärung.

„Für die neue Legislaturperiode haben wir uns viel vorgenommen“, sagt Mangen weiter. „Nordrhein-Westfalen wollen wir stärker, moderner und digitaler machen. Ich bin stolz, dass wir dazu schon erste Projekte auf den Weg gebracht haben.“

Die neue nordrhein-westfälische Koalition aus FDP und CDU habe im Landtag schon erste Weichen gestellt. So seien in der vergangenen Woche im Landtag wichtige Anliegen der FDP bereits beschlossen worden, die zu weniger Bürokratie, zur Rettung von Kindertagesstätten und zum Erhalt von Förderschulen führen sollen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik