Brand

Küchenbrand: Geparkte Autos behindern Mülheimer Feuerwehr

Schlecht geparkte Autos sind für die Feuerwehr häufig ein Problem – hier an der Ecke Sandstraße/Gartenstraße.    

Schlecht geparkte Autos sind für die Feuerwehr häufig ein Problem – hier an der Ecke Sandstraße/Gartenstraße.    

Foto: Feuerwehr Mülheim

Mülheim.  Wegen schlecht geparkter Autos ist die Feuerwehr Mülheim am Mittwochvormittag später zu einem Einsatz gekommen. In einer Küche hatte es gebrannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen schlecht geparkter Autos hat sich am Mittwochvormittag ein Einsatz der Mülheimer Feuerwehr in der Gartenstraße verzögert. Eine Frau hatte einen Brand in ihrer Wohnung gemeldet.

Als sie nach kurzer Abwesenheit ihre Wohnung betrat, stellte sie fest, dass sie komplett verraucht war. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Küche lokalisieren und schnell löschen. Allerdings war es bei der Anfahrt zu einer Verzögerung wegen nicht richtig geparkter Fahrzeuge gekommen. Ein Pkw hatte nicht den Fünf-Meter-Abstand zur Kreuzung Sandstraße/Gartenstraße eingehalten.

Feuerwehr testet regelmäßig das Durchkommen in Straßen

Vor zwei Wochen zuletzt hatte die Feuerwehr das Durchkommen in einigen Straßen getestet und 23 Knöllchen verteilt. Mehrmals im Jahr setzen sich Feuerwehrleute und Mitarbeiter der Stadtverwaltung in ein Löschfahrzeug und überprüfen im Stadtgebiet bei besonders engen Straßen das Durchkommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben