Einkommen

In Mülheim verdienen 65 Bürger mehr als eine Million Euro

Wer nicht zu den Einkommensmillionären gehört, muss Lotto spielen, um an eine Million Euro zu kommen.

Wer nicht zu den Einkommensmillionären gehört, muss Lotto spielen, um an eine Million Euro zu kommen.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Mülheim  NRW-Statistiker gaben die Zahl der Einkommensmillonäre bekannt. In Mülheim ist die Zahl angestiegen auf 65 Personen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Die Zahl der in Mülheim lebenden Einkommensmillionäre ist angestiegen: Hatten im Jahr 2014 noch 58 Mülheimer ein Jahreseinkommen von mindestens einer Million Euro, so waren es im Jahr darauf schon 65 Männer und Frauen.

Die Zahlen des Landesstatistikamtes beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2015. Sie können erst jetzt veröffentlicht werden, weil anonymisierte Steuerdaten von den Finanzbehörden erst nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten zur Verfügung gestellt werden.

Mülheim erreicht den 77. Platz

Die Zahl der in Nordrhein-Westfalen lebenden Einkommensmillionäre insgesamt stieg im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent auf 4886. Zusammen veranlagte Ehegatten werden dabei als ein Steuerpflichtiger gezählt.

Von allen 396 NRW-Städten und Gemeinden hatte Meerbusch im Jahr 2015 mit einer Quote von 14,9 je 10.000 Einwohner die höchste Millionärsdichte, gefolgt von Sundern im Hochsauerlandkreis mit 9,2 und Engelskirchen im Oberbergischen Kreis mit 8,8.

Düsseldorf lag 2015 als erste Großstadt auf Platz 12 mit einer Quote von 7,3. Mülheim erreichte im Jahr 2015 mit einer Quote von 3,8 Einkommensmillionären auf 10.000 Einwohner den Rang 77. In absoluten Zahlen betrachtet, standen die Städte Köln mit 464 und Düsseldorf mit 447 Einkommensmillionären auf den ersten Plätzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben