Schlägerei

Hochzeitsfeier endet in Mülheim mit Festnahme des Bräutigams

Die Polizei nahm den Bräutigam fest.

Die Polizei nahm den Bräutigam fest.

Foto: Oliver Berg

Mülheim.  Eine Hochzeitsfeier in Mülheim endet mit einer Prügelei samt Polizeieinsatz. Der Bräutigam (27) ging auch Beamte an und musste mit zur Wache.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Hochzeitsfeier endete am vergangenen Wochenende mit einer Prügelei und einem Polizeieinsatz. Der Bräutigam musste mit zur Wache. Die Polizei sucht Zeugen.

An der Schloßbrücke nahm am Samstagmorgen, 21. September, gegen 4.10 Uhr eine Hochzeitsfeier ein jähes Ende. Als der in Oberhausen wohnende Bräutigam (27) eine Bar am Ruhrufer verließ, geriet er laut Polizei in einen Streit mit bis dahin unbeteiligten Passanten. Anwohner riefen die Polizei. Beamte unterstützten die Braut und anderen Personen, die versuchten, den Bräutigam zu beruhigen.

Polizeibeamte brachten den Bräutigam zu Boden

Nach Aussagen von Beteiligten, so die Polizei, soll der Bräutigam drei Fußgänger zunächst verbal, dann körperlich angegangen sein. Zwei der drei Männer wehrten sich, wodurch sich der 27-Jährige zahlreiche Verletzungen zuzog. Beim Eintreffen der Polizei waren die beiden Männer nicht mehr da. Als die Polizisten einen Ausweis vom Bräutigam sehen wollten, soll er aggressiv geworden sein.

Er wurde gewaltsam zu Boden gebracht, gefesselt und zur Überprüfung auf die Wache mitgenommen. Nachdem sein Ausweis eingesehen werden konnte und er sich beruhigt hatte, durfte er die Wache verlassen. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. Die Polizei bittet Zeugen und die noch unbekannten Fußgänger, sich zu melden: 0201/829-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben