Tanzfestival

Großer Auftritt für Mülheimer Teams bei Gladbecker Festival

Die Tanzgruppe "National Vibes" präsentiert beim Tanzfestival eine Hip Hop-Choreographie im New Style.

Die Tanzgruppe "National Vibes" präsentiert beim Tanzfestival eine Hip Hop-Choreographie im New Style.

Foto: Tanzschule

Mülheim.   Die Mülheimer Schule „National Vibes“ steht am Samstag mit zwei Gruppen  beim „Up To Dance“ in der Gladbecker Stadthalle auf der Bühne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Hip Hop ist unsere Spezialität“, sagt Simon Hüge. Mit „uns“ meint der 26-Jährige seinen besten Freund Phillip Nehles (27) und seine Frau Adela Hüge (28). Vor etwas mehr als einem Jahr, im Dezember 2016, gründeten sie die Tanzschule „National Vibes“ in Dümpten. Getanzt wird dort vor allem Hip Hop, genauer gesagt: New Style. „Das ist moderner Hip Hop, der sich am amerikanischen Stil orientiert“, erklärt Simon.

Angefangen hat alles vor 14 Jahren in einem Jugendzentrum in Styrum. Dort tanzten die drei Freunde Hip Hop in einer Jugendgruppe. Nach vielen Jahren Tanzerfahrung rückte die Idee, eine eigene Schule zu gründen, immer mehr in den Vordergrund. „Erst haben wir uns nicht getraut, aber dann haben wir es irgendwann einfach gemacht“, sagt Simon. Und von Anfang an sei alles gut gelaufen. Nach etwas mehr als einem Jahr zählt die Tanzschule mittlerweile etwa 200 Schüler.

Turniersieg in Siegen

Einige von ihnen trainieren jeden Sonntag, zusätzlich zu den regulären Kursen, für Wettkämpfe und Auftritte. Die 14 Mädchen der „Paramount Dance Crew“ belegten letztes Jahr bei einem Turnier in Siegen den ersten Platz in ihrer Kategorie. Das war für die 13- bis 16-Jährigen ein großer Erfolg. Auch Simon, Adela und Phillip trainieren mit sieben ihrer Schüler als „National Vibes“ bereits für zukünftige Turniere. In beiden Formationen tanzen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. „Wenn wir bei jemandem Potential sehen, fördern wir ihn auch“, sagt Simon.

Auf die Frage, was ein Tänzer mitbringen sollte, antwortet er, ohne zu überlegen: „Leidenschaft.“ Natürlich ginge es auch um die Technik. „Aber am wichtigsten ist es, Spaß zu haben“, sagt er - „und etwas Taktgefühl.“ Er lacht.

Auftritt voller Dynamik

Ihre Liebe zu Bewegung und Musik bewiesen die beiden Formationen 2017 auch beim Mülheimer Tanzfestival „Let’s Dance“. Dort machten sie mit ihren energiegeladenen Performances den Veranstalter des Festivals „Up To Dance“ auf sich aufmerksam. „Uns sind beide Gruppen direkt ins Auge gefallen“, erzählt Arnd Wende, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Beide Gruppen seien „mit starker Dynamik aufgetreten.“

Am Samstag, 17. Februar, wird zuerst die „Paramount Dance Crew“ bei der Start-Up-Show des Festivals auf der Bühne stehen. Die „National Vibes“ präsentieren ihre Choreographie in der anschließenden Gala-Show. Insgesamt werden etwa 400 Tänzer auftreten. Die Zuschauer erwartet von Street Dance über klassisches Ballett und Burlesque bis zur LED-Show ein abwechslungsreiches Programm. Und wer Lust bekommt, selbst zu tanzen, kann an unterschiedlichen Workshops teilnehmen. Oder er kommt für eine kostenlose Probestunde in die Mülheimer Tanzschule. „Jeder, der Interesse hat, Tanzen zu lernen, ist jederzeit willkommen!“ sagt Simon.

>>>INFO: „Up To Dance“-Festival in der Gladbecker Stadthalle

Karten für die Show: 19 Euro/16 ermäßigt; Workshops: 27 € pro Workshop/125 Euro pro 5er-Karte (übertragbar)

Die Show findet am 17. Februar statt. Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr.

Die Workshops finden am 17. und 18. Februar in der Anne-Frank-Realschule statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik