Mittelalter-Fest

Pfingst-Spektakulum auf Schloß Broich für tausende Besucher

Fünf Mal werden am Pfingstwochenende die Profi-Reiter von „La Compania“ ihre Showaufführen.    

Fünf Mal werden am Pfingstwochenende die Profi-Reiter von „La Compania“ ihre Showaufführen.    

Mülheim.  Pfingst-Spektakulum auf Schloß Broich in Mülheim: Tausende Menschen werden zum großen Reitturnier und mittelalterlicher Musik erwartet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu Pfingsten wird auch in diesem Jahr das Schloß Broich drei Tage lang die Kulisse bilden für ein buntes mittelalterliches Treiben. Besucher aus dem ganzen Bundesland, im vergangenen Jahr waren es rund 10 000, werden in der karolingischen Festung und auf dem benachbarten Müga-Gelände erwartet, um sich vom Pfingst-Spektakulum in den Bann ziehen zu lassen.

Traditioneller Höhepunkt ist auch bei der 16. Auflage des Mittelalterfestes das täglich stattfindende Reitturnier. In diesem Jahr wird die aus Berufsreitern bestehende Showgruppe „La Compania“ eine Geschichte aufführen, die sich um Intrigen und Bösartigkeiten spinnt. In „Das Amulett des Seth“ wird die Geschichte eines jungen Grafen erzählt, der 1256 in das Heilige Land zieht und dort in den Besitz eines magischen Amuletts gelangt.

Mittelalterliche Musik am Abend

Für einen weiteren Höhepunkt sorgen die am Samstag und Sonntag auf dem Programm stehenden Abendkonzerte. Den Anfang machen die acht Musikerinnen und Musiker von Ranunculus. Das seit 1994 existierende Ensemble bringt auf allerlei Instrumenten aus verschiedenen Epochen die Zeit der Ritter, Adligen und Untertanen zum Klingen.

Am Sonntag wird die Musikgruppe Fafnir für ausgelassene Stimmung auf der Bühne sorgen. Die nach einer nordischen Drachenfigur benannten vier Spielleute werden Mittelaltermusik vom Niederrhein zum Besten geben. Fafnir bewiesen bereits im letzten Jahr, dass sie das Publikum zum ausschweifenden Tanzen animieren können. Außerdem werden an beiden Konzertabenden zur Einstimmung noch Die Wirren Köpfe, das Duett Musici und Concertina aufspielen.

Rundherum wird es wieder die Stände und Zelte der zahlreichen Händler geben, die ihre Waren aus der Zeit vor dem Gebrauch von Dampfmaschine und Elektrizität ihren Kunden feilbieten. An Auswahl soll es nicht mangeln: Unter anderem wird es feinen Schmuck, Lederwaren, Tuche von der Seidenstraße und heimische Imkerprodukte geben.

Auch für Kinder reichlich Kurzweil

An kulinarischen Genüssen soll es auch nicht fehlen: Nach mittelalterlichen Rezepten wird über offenem Feuer gekocht werden, deftiges Fleisch und süßes Gebäck laden zum Schlemmen ein. Zudem wird eine reichhaltige Palette an Bieren , Weinen und Säften in den verschiedenen Tavernen angeboten werden.

Für die jungen Mittelalterbesucher haben sich die Veranstalter mehrere Kinderaktionen einfallen lassen: Beim Eierknacken und Bogenschießen müssen sie ihre Zielgenauigkeit unter Beweis stellen, bei der Kinderschlacht dürfen sich die Kleinsten mit Schaumstoffwaffen ausgerüstet mal als Ritter fühlen. Der Schmied Ranak wird in seiner Kinderschmiede sein altes Handwerk den wissensdurstigen Besuchern nahebringen.

Gauklerschule für die Kinder

Zum Zuhören fordert die Märchenerzählerin Fabulix mit ihren bezaubernden Geschichten auf. Eine Feuershow und Jonglage wird der Gaukler Jeremias vorführen. In der Gauklerschule können sich nicht nur Kinder mit dem Jonglieren beschäftigen.

Für Kurzweil wird also reichhaltig aufgetragen beim Pfingst-Spektakulum. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter am Wochenende mitspielt, und wieder so viele Besucher wie im letzten Jahr erscheinen werden, um in das Mittelalter zu reisen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Broicher Pfingst-Spektakulum findet am Samstag von 13 bis 22 Uhr, am Pfingstsonntag von 11 bis 22 Uhr und am Pfingstmontag von 11 bis 19 Uhr statt. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 13 Euro, für Kinder bis 14 Jahren sieben Euro. Familienkarten (zwei Erwachsene, maximal drei Kinder) sind erhältlich für 33 Euro.

Weitere Infos im Internet: www.history-event.de/termine

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik