A40-Sperrung

Frischer Flüsterasphalt: A 40 in Mülheim ist wieder frei

Fahrbahnsanierung: Die A40 in Mülheim war über Pfingsten dicht, weil neuer Flüsterasphalt verlegt wurde. Mittlerweile rollt es hier wieder.

Fahrbahnsanierung: Die A40 in Mülheim war über Pfingsten dicht, weil neuer Flüsterasphalt verlegt wurde. Mittlerweile rollt es hier wieder.

Foto: Christoph Wojtyczka / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Die Sperrung der A40 in Mülheim, Fahrtrichtung Essen, wurde am Montag aufgehoben. Die Sanierungsarbeiten wurden schneller fertig als geplant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die A40 zwischen den Anschlussstellen Mülheim-Winkhausen und Mülheim-Heimaterde war über das Pfingstwochenende in Richtung Essen gesperrt. Auf etwa 2,5 km Länge wurde frischer Flüsterasphalt verlegt. Nun ist die Strecke wieder frei gegeben, teilt Frank Theißing, Projektleiter bei Straßen.NRW, aktuell mit. Eigentlich sollte dies erst am frühen Dienstagmorgen gegen 5 Uhr geschehen.

Ideales, trockenes Wetter

„Das Wetter war ideal, überwiegend trocken“, so Theißing, „daher sind wir deutlich früher fertig geworden.“ Besondere Zwischenfälle gab es nicht, auch das Stauaufkommen habe sich in Grenzen gehalten: „Die Verkehrsteilnehmer haben die Umleitungen über die A52 und die A42 genutzt.“ Ab 19. Juni, über Fronleichnam, steht die gleiche Prozedur in Gegenrichtung an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben