Freilichtbühne

Helge-Schneider-Konzerte in Mülheim: Parkprobleme erwartet

In der Altstadt, nahe der Freilichtbühne, gibt es viele Anwohnerparkplätze.

In der Altstadt, nahe der Freilichtbühne, gibt es viele Anwohnerparkplätze.

Foto: Oliver Müller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Wenn Helge Schneider an der Freilichtbühne Mülheim auftritt, sollen Besucher an der Innogy-Sporthalle parken. Oft werden Anwohner-Plätze belegt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Veranstaltungen auf der Freilichtbühne erfreuen sich auch in dieser Saison eines enormen Zuspruchs. Mit den Helge-Schneider-Konzerten stehen in dieser Woche wieder zwei Großveranstaltungen an.

Das Parken vor Ort bleibt aber nach wie vor ein Problem. Denn: „Leider kommt es immer wieder vor, dass Anwohnerparkplätze durch Besucher zugeparkt werden“, sagt Uwe Koch von der Regler Produktion.

400 kostenfreie Parkplätze an Sporthalle

Wie bekannt, befindet sich der Park an der Dimbeck in einem Wohngebiet und hat kein unmittelbares eigenes Parkareal. In der Umgebung gibt es stattdessen viele Anwohnerparkplätze, die nicht genutzt werden dürfen. Die zunehmende Parkplatzsuche bei Veranstaltungen führe zudem zu einer unnötigen Lärmbelästigung für die Anwohner. Hier gelte es Rücksicht zu nehmen.

Die Regler Produktion bittet die Besucher daher, bei Anreise mit dem PKW die Parkplätze rund um die Innogy-Sporthalle zu nutzen. Dort stehen 400 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. „Von dort sind es dann sieben Minuten Fußweg bis zur Freilichtbühne“, so Koch. Darüber hinaus empfehlen die Regler die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben