Fundstück

Frau verliert in Mülheim Schuh – Busfahrer verriegelt Tür

Diesen Schuh hat die junge Frau verloren, als sie in den Bus stieg.

Diesen Schuh hat die junge Frau verloren, als sie in den Bus stieg.

Foto: Anja Garber

mülheim.   Eine Frau eilt zum Bus und verliert kurz vor der Tür einen Schuh. Fahrer ignoriert es und lässt sie nach dem Einsteigen nicht mehr raus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Donnerstag begann für eine junge Frau mit einem großen Ärgernis. Sie beeilte sich am Hauptbahnhof, um den Schienenersatzbus nach Duisburg zu bekommen. Sie schaffte es, verlor aber kurz vor der Bustür einen ihrer beiden Sportschuhe.

Anja Garber beobachtete alles, sah auch, wie die junge Frau offenbar mit dem Busfahrer sprach und auf den Schuh zeigte. Doch der habe sie ignoriert und die Türen verriegeln lassen. „Obwohl der Bus eine Weile an der Haltestelle stand und kurz darauf auch an der roten Ampel halten musste“, erzählt Anja Garber. Sie hob den Schuh auf und nahm ihn mit ins Büro. „Er sah noch neu aus, es wäre schade gewesen, wenn er wegkommt“, meint die Finderin, die schon ein Bild über Facebook geteilt hat, um die junge Frau zu finden.

Bahn bemüht sich nicht um eine Rüge

Auf Anfrage sagte hingegen ein Pressesprecher der Deutschen Bahn zu dem Vorfall: „Wir können uns nur erklären, dass der Busfahrer das nicht gesehen hat.“ Dass das Mädchen ihren Schuh verliert, wolle die Deutsche Bahn, die für den Schienenersatzverkehr verschiedene Busunternehmen beauftragt, natürlich nicht. Es gebe aber nicht genug Zeit, den Busfahrer ausfindig zu machen. Generell sei es aber so, dass der Busfahrer das Mädchen an der Haltestelle hinaus lassen dürfte. An Ampeln sei das verboten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben