Schloß Styrum

Eventmanagement aus Köln pachtet ab Juni das Schloß Styrum

Im Schloß Styrum gibt es bald einen neuen Pächter: Das Unternehmen Locationfreunde aus Köln soll im Juni den Pachtvertrag der MST unterschreiben.

Im Schloß Styrum gibt es bald einen neuen Pächter: Das Unternehmen Locationfreunde aus Köln soll im Juni den Pachtvertrag der MST unterschreiben.

Foto: Martin Möller

Mülheim.   Das Unternehmen Locationfreunde aus Köln wird Pächter des Schlosses in Styrum. Der Kontakt zwischen Mülheim und Köln entstand durch einen Tipp.

„Das Schloss in Styrum gefällt uns. Wir denken, wir können daraus und damit viel machen. Wir sind von der Location begeistert und überzeugt.“ Das sagt Frank Haaring, Inhaber der Locationfreunde. Die Firma aus Köln bespielt besondere Gebäude oder Standorte in schönen Lagen. Bald wird sie auch nahe der Ruhr versuchen, das Schloss neben dem Radweg der Industriekultur mit neuem Leben zu füllen. „Wir sind auf einem guten Weg, demnächst die Verträge mit der Stadt Mülheim auszuhandeln und zu unterschreiben“, erläutert Haaring.

Wenn alles klappt wie geplant, wollen die Locationfreunde am 1. September im Styrumer Schloss starten. „Wir haben mit der MST bereits viele Dinge abgesprochen. Feinheiten folgen“, blickt Frank Haaring voraus. Dazu gehöre auch, dass „wir schon mit der Werbung beginnen konnten“. Die Mülheimer Marketinggesellschaft verwaltet heute die Gebäude der ehemaligen Landesgartenschaugesellschaft. Dazu gehört auch das Schloss in Styrum.

Gute Kontakte ins Ruhrgebiet

Haaring habe gute Kontakte ins Ruhrgebiet. Über diese habe er den Tipp bekommen, sich das Objekt im Schatten des Aquarius mal anzusehen. „Es hat gezündet“, sagt der Chef der Locationfreunde.

Seine Firma möchte im Schloss keine Dauergastronomie aufziehen, sondern dort Feste und Veranstaltungen organisieren und durchführen. Haaring: „Dabei möchten wir mit lokalen Unternehmen zusammenarbeiten. Wir bekommen viel aus der Region und geben ihr eine Menge zurück.“ Das wäre beispielsweise eine Hochzeitsfeier mit einem Caterer aus der Nachbarschaft. Auch Tagungen können es sein. Oder das Schloss in Styrum bildet die Kulisse für einen Film und verwandelt sich in einen Drehort.

Viele Pläne für die Zukunft

„Es geht sicher noch mehr, wenn die Räume alle nutzbar sind“, entwickelt der Locationfreund im Gespräch mit dieser Zeitung weitere Pläne. „Der kleine Park ist optimal für einen Sommerbiergarten. Bekämen wir ein Tor in der Mauer zum Radweg, könnten die Leute bei uns eine Rast einlegen. Spaziergänger aus der Nachbarschaft hätten ein gemütliches Nahziel. Ein, zwei Bierchen und eine Kleinigkeit auf die Hand.“ Auch ein Tanzcafé für Senioren kann es geben. „Wir möchten alle Generationen ins Schloss holen.“ Wichtig sei, dass solche Aktivitäten regelmäßig an bestimmten Tagen angeboten würden, „damit die Besucher und wir eine Sicherheit haben. Das befruchtet beide Seiten.“

Standesamtliche Trauungen soll es nicht nur an Wochenenden in Styrum geben. „Die Leute heiraten auch am Dienstag oder Donnerstag. Wir haben schon erste Gespräche dazu im Mülheimer Standesamt geführt“, sagt der Erlebnismanager. Kurze Wege bei großen Festen kämen bei den Gästen immer gut an. Er kann sich auch ein Zusammenwirken mit dem Aquarius Wassermuseum nebenan vorstellen.

Pachtvertrag soll Anfang Juni unterschrieben werden

„Andere Lösungen ergeben sich oft auch nach den ersten Betriebstagen“, weiß Frank Haaring von anderen Objekten und Spielorten in seinem Event-Portfolio. Da komme es auch auf das Entgegenkommen der Stadt an, welche Räume im Styrumer Schloss alle zur Verfügung stehen, „die wir für die Gäste herrichten und öffnen können.“ Auch Übernachtungsmöglichkeiten böten eine erweiterte Vermarktungschance.

Weil MST-Geschäftsführerin Inge Kammerichs zur Zeit im Urlaub weilt, war sie für eine Antwort nicht zu erreichen. Der Pachtvertrag soll Anfang Juni reif sein für die Unterschriften.

Die Werbung ist bereits angelaufen

Die Werbung für das Styrumer Schloss ist bei den Locationfreunden bereits angelaufen. Die ersten Videos sind gedreht. Demnächst sollen sie auf der Webseite zu finden sein.

Dann kann auch die Vermarktung mit Terminbuchungen beginnen. „Wir erfüllen Räume“ lautet der Anspruch der Eventmacher. Weitere Infos unter: www.locationfreunde.de.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben