Kommentar

Eine Lücke im Mülheimer Schulangebot

Foto: Oliver Müller

Mülheim.   Mülheim hat einfach zu wenige Plätze für Kinder, deren Eltern sich für die Schulform Gesamtschule entschieden haben.

Mülheim macht den Eltern über weite Strecken ein gutes Schulangebot mit vielen Schwerpunkten. Und doch offenbaren auch die jüngsten Anmeldungen zu den weiterführenden Schulen ein altes Problem: Mülheim hat einfach zu wenige Plätze für Kinder, deren Eltern sich für die Schulform Gesamtschule entschieden haben. Erneut müssen viele Familien damit leben, dass die freie Wahl der Schulform für sie Grenzen hat. Gut ist das nicht, zumal Eltern in der Regel ja auch in der Gesamtschule für ihr Kind den besten Weg sehen.


Die Zeiten sind vorbei, in denen die Gesamtschule aus ideologischen Gründen politisches Streitthema war. In Mülheim wurde das Thema einer vierten Gesamtschule nie ernsthaft diskutiert. Die MBI brachten es mehrfach ins Gespräch und scheiterten. Die Stadt lobt sich oft und gerne für ihre lückenlose Bildungskette – ein Loch darin bleibt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Mülheim

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben