Kriminalität

EG Jugend der Polizei nimmt vier junge Räuber fest

Die Polizei nahm vier junge Täter fest.

Foto: Lutz von Staegmann

Die Polizei nahm vier junge Täter fest. Foto: Lutz von Staegmann

Mülheim.   Täter raubten jugendlichen Opfern Mobiltelefone und drohten mit Messer. Ein 16-jähriger Mülheimer wurde einer Jugendvollzugsanstalt überstellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach mehreren Straftaten in der Mülheimer Altstadt konnte die Ermittlungsgruppe (EG) Jugend der Polizei nun eine Raubserie aufklären und vier junge Täter überführen.

Im Zeitraum vom 11. bis zum 28. November raubten vier junge Männer im Alter von 15 bis 18 Jahren im Innenstadtbereich mehrere Mobiltelefone vorwiegend von jugendlichen Opfern. Bei ihren Taten setzten sie zum Teil ein Messer ein, womit sie ihren Opfern drohten. Einer der Täter (16) konnte am 28. November, anhand von sichergestelltem Videomaterial identifiziert und kurz darauf an seiner Wohnanschrift festgenommen werden.

Seine drei Komplizen (18, 16, 15 Jahre alt) konnte die EG Jugend im Rahmen von Ermittlungen ebenfalls aufspüren und auch vorläufig festnehmen. Bis auf den 18-jährigen Mülheimer sind alle Täter bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten. In ihren Vernehmungen gestanden sie ihre Taten.

Während der 16-jährige Mülheimer einer Jugendvollzugsanstalt überstellt wurde, durften die anderen drei jungen Täter die Polizeiwache wieder verlassen. Gegen sie – darunter ist auch ein 16-Jähriger aus Essen – läuft das Verfahren allerdings weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik