Ihr Tipp - unser Thema

Dauerbaustelle auf der Heimaterde soll Freitag verschwinden

Endspurt an der Velauer Straße, Ecke Kleiststraße: Seit mehr als einem Jahr wurde hier gebaut, jetzt muss nur noch gepflastert werden.

Foto: Udo Gottschalk

Endspurt an der Velauer Straße, Ecke Kleiststraße: Seit mehr als einem Jahr wurde hier gebaut, jetzt muss nur noch gepflastert werden. Foto: Udo Gottschalk

Mülheim.   Auf der Velauer Straße werden neue Wasserleitungen verlegt - seit über einem Jahr. RWW-Sprecher nennt für die Verzögerung mehrere Gründe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der Velauer zwischen Filchner- und Kleiststraße wird gebaut. Und zwar schon geraume Zeit. „Seit einem Jahr“, schätzt Dr. Reinhold Peek, der in der Nähe wohnt. „Seit Januar 2017“, meint Joachim Schellenberger, ebenfalls Anwohner auf der Heimaterde. Beide wissen, dass dort neue Wasserleitungen verlegt werden, beide wundern sich, dass es so lange dauert und immer wieder Stillstand herrscht. Seit vielen Wochen werde der Verkehr behindert, berichtet Peek, und fragt, „wann mit einer Fertigstellung des ,Jahrhundertbauwerks’ zu rechnen ist?“

Bald sind die Bauarbeiten beendet

Am Freitag würden die Bauarbeiten beendet, erklärt Ramon Steggink, Sprecher der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft (RWW) auf Anfrage. In der vergangenen Woche habe man die Hausanschlüsse gelegt, nun werde die Oberfläche geschlossen. „Tatsächlich sind wir jetzt ein Jahr dabei“, bestätigt Steggink. Für die Bauverzögerung nennt der RWW-Sprecher mehrere Gründe. So habe sich gleich zu Beginn nach einer Druckprobe gezeigt, dass die frisch verlegten Rohre Materialschäden hatten. Sie mussten erneut ausgetauscht werden.

Später stellte sich heraus, dass die Velauer Straße gequert werden musste. Auf welche Weise, dazu waren Abstimmungen mit Behörden nötig, die Zeit kosteten. Als im Oktober eine Vollsperrung der A40 bevorstand, sei die Baustelle vorübergehend verfüllt worden, so Steggink, doch die Autobahnsperrung wurde wetterbedingt verschoben. Jetzt hat sich auch der Winter verzogen, die Tage dieser Baustelle sind gezählt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik