Entsorgung

Corona-Sonderservice: MEG in Mülheim holt Schadstoffe ab

Der Wertstoffhof der MEG ist wegen Corona geschlossen, die Müllabfuhr geht weiter. Auch Schadstoffe können künftig nach Terminabsprache an der Haustür abgeholt werden.

Der Wertstoffhof der MEG ist wegen Corona geschlossen, die Müllabfuhr geht weiter. Auch Schadstoffe können künftig nach Terminabsprache an der Haustür abgeholt werden.

Foto: DANIEL ELKE / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Wegen der Corona-Pandemie ist der Wertstoffhof in Mülheim geschlossen. Für Grünschnitt und Schadstoffe hat sich die MEG Alternativen überlegt.

Wegen der Corona-Pandemie ist der Wertstoffhof der MEG in Mülheim seit 17. März geschlossen, das Schadstoffmobil ausgebremst. Nun gibt es alternative Entsorgungsmöglichkeiten für Grünschnitt oder Schadstoffe.

Damit die Bürger ihren Grünschnitt loswerden, bietet die MEG zwei Alternativen. Zum einen können bei Entsorgung der Biotonnen weiterhin zwei Laub- und Grünschnittsäcke der MEG dazugestellt werden, mehr allerdings nicht. Ab Mittwoch, 1. April, erfolgt die Bioabfuhr wieder im wöchentlichen Rhythmus. Laub- und Abfallsäcke werden am Waagebüro der MEG an der Pilgerstraße 25 ausgegeben.

Grünschnittcontainer zum Sonderpreis

Zum anderen stellt die MEG Container zur Abholung von Grünschnitt zu einem Sonderpreis zur Verfügung: pauschal 139 Euro für Behälter bis zu einer Größe von 10 Kubikmetern. Dieses Sonderangebot gilt nur für Privatpersonen und nur bis zur Wiedereröffnung des Wertstoffhofes. Für die Aufstellung eines Containers auf einer öffentlichen Fläche wird zusätzlich eine gebührenpflichtige Sondernutzungserlaubnis benötigt, um die sich die MEG kümmert. Bestellungen sind möglich per Mail an vertrieb@mheg.de oder telefonisch unter 0208/99660-500.

Abholservice für Schadstoffe

Für Schadstoffe richtet die MEG ab Montag, 30. März, einen Abholservice ein: Die Mitarbeiter des Schadstoffmobils holen Abfälle wie Reinigungsmittelflaschen, Farbdosen oder Säurebehälter im haushaltsüblichen Umfang bei den Kunden zu Hause ab.

Die Schadstoffe müssen unter Beachtung des Sicherheitsabstandes von mindestens zwei Metern übergeben werden. Empfohlen wird, sie in einer Kiste vor die Haustür zu stellen. Die Schadstoffe dürfen jedoch nicht unbeaufsichtigt herausgestellt werden. Termine für diesen Abholservice gibt es unter buergerservice@mheg.de oder 0208/99660-0.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben