Einkaufszentrum verkauft

Commerzbank ist neuer Besitzer des „Forum City Mülheim“

Jährlich finden 11,9 Millionen Besucher den Weg ins Forum.

Foto: Oliver Müller (Archiv)

Jährlich finden 11,9 Millionen Besucher den Weg ins Forum. Foto: Oliver Müller (Archiv)

Mülheim.   „Forum City Mülheim“ hat einen neuen Besitzer: eine Tochter der Commerzbank. Kaufpreis für das Center soll bei 100 bis 150 Millionen Euro liegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Innenstadt vermeldet einen neuerlichen Millionen-Deal: Den überraschenden Eigentümerwechsel gibt es im Einkaufszentrum Forum. Die Commerz Real AG mit Sitz in Eschborn hat das Center erworben. Insidern zufolge soll ein Kaufpreis von 100 bis 150 Millionen Euro fließen.

Commerz Real gab den Kauf am Freitagmorgen bekannt. Die Commerzbank-Tochter wird mit dem Mülheimer Forum das Portfolio ihres offenen Immobilienfonds „hausInvest“ ergänzen, nach Auskunft eines Sprechers deutschlandweit der zweitgrößte Immobilienfonds. Mehr als 12 Milliarden Euro ist dieser schwer. Insgesamt umfasst er über 100 Immobilien in 54 Städten und weltweit 18 Ländern: vom Bürohaus in Amsterdam über ein Shopping-Center in London, einem Hotel in Berlin bis hin zu einer Logistikhalle bei Hannover.

Rendite von derzeit 2,3 Prozent

Der Fonds bietet Anlegern eine Rendite von derzeit 2,3 Prozent. Das, so der Unternehmenssprecher, sei zwar „kein Rendite-Turbo“, verspreche Anlegern in den aktuellen Niedrigzins-Zeiten aber doch mehr als einen Inflationsausgleich oder die Verzinsung auf Staatsanleihen oder Festgeld.

Das Forum gesellt sich im besagten Fonds zu zwölf weiteren Einkaufszentren in Europa und Japan. „Dominante Shopping Center wie das Forum City Mülheim, zentral gelegen und mit nachhaltigen Konzepten, spielen eine wichtige Rolle bei der Portfolio-Diversifizierung“, ließ sich Katharina von Schacky als Bereichsleiterin Shopping in einer Mitteilung von Commerz Real zitieren.

Mit Blick auf die Realitäten, dass sich das Forum seit Jahren aufgrund der Innenstadt-Misere mehr und mehr als Nahversorger positioniert hat, hebt Commerz Real hervor, dass das Center „im 15-Minuten-Radius bereits mehr als 650.000 Einwohner erreichen“ könne. Durch „seine optimale Lage“ verzeichne das Forum eine hohe Frequenz von werktags bis zu 40.600 Besuchern. Zudem spreche die hohe Kaufkraft in Mülheim sowie eine überdurchschnittliche Einzelhandels-Umsatzkennziffer pro Kopf von 122,1 für die gute Stellung des Centers in seinem Umfeld.

Größere Investitionen sind nicht geplant

Auf Nachfrage gab ein Unternehmenssprecher bekannt, dass größere Investitionen absehbar nicht geplant seien. „Durch die umfassende Renovierung 2011 ist das Center bereits ,up to date’ und den Ansprüchen heutiger Nutzer angepasst, das heißt: modern, hell, attraktiv mit neuem Food Court“, sagte er.

Ziel der neuen Eigentümer ist – wenig überraschend – eine Vollvermietung. Im Moment stünden etwa fünf Prozent der Verkaufsfläche leer. Derzeit liefen bereits Gespräche mit potenziellen Mietern, auch Erweiterungen bestehender Händler stünden zur Rede.

Der Mietermix sei schon heute „perfekt auf die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung abgestimmt“ und biete mit Edeka und Aldi starke Nahversorger, gibt es Lob der neuen Eigentümerin an das bestehende Centermanagement. Commerz Real will am Team um Centermanager Stefan Günther festhalten.

>>> Center in der Innenstadt wurde 1972 errichtet

Das Einkaufscenter ist 1972 errichtet und 1993 und 1994 nach den Plänen der Architekturbüros Gerkan, Marg und Partner sowie RKW umgebaut worden. Vor sechs Jahren steckte die alte Eigentümergesellschaft, die von einer Tochter der US-Investmentbank JP Morgan Chase verwaltet wurde, noch einmal rund 20 Millionen Euro in die Modernisierung des Forums. In dem Einkaufszentrum sind derzeit auf über 47.000 Quadratmetern über 100 Geschäfte angesiedelt. Jährlich zieht es nach Angaben des neuen Besitzers 11,9 Millionen Besucher an. Unter der 120 Meter langen überdachten zweigeschossigen Passage haben über unter anderem Edeka, Aldi, H&M, MediMax, Thalia, C&A, Douglas, TK Maxx, Spielemax und dm Filialen. Zum Komplex gehören außerdem ein Kino, Hotel, Büros und Wohnungen sowie 860 Parkplätze.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik