Aus dem Polizeibericht

Beinahe-Unfall in Mülheim: Frau (51) stürzt im Linienbus

Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall am Mittwoch in der  Innenstadt.

Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall am Mittwoch in der Innenstadt.

Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool

Mülheim.  Linienbus- und Pkw-Fahrer verhinderten einen Zusammenstoß in Mülheim. Ein Fahrgast wurde dabei verletzt. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der Kreuzung Leineweberstraße/Ruhrstraße kam es am Mittwoch gegen 16.15 Uhr zu einem Unfall, bei dem eine 51-jährige Frau im Linienbus verletzt wurde.

Der Fahrer des Linienbusses und der 59-jährige Fahrer eines Kias waren beide von der Schlossbrücke kommend auf der Leinweberstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung Ruhrstraße wollte der Autofahrer aus Kerken nach links abbiegen, während der Busfahrer zeitgleich weiter geradeaus fahren wollte.

Polizei sucht Zeugen

Um eine Kollision zu verhindern, wich der Busfahrer aus und bremste, ebenso wie der Autofahrer. Ein Zusammenstoß konnte verhindert werden, allerdings stürzte bei diesem Ausweichmanöver eine 51-jährige Frau (51) im Bus und verletzte sich. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben und Angaben zur Ampelschaltung machen können. Hinweise: 0201/829-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben