„Keyless-Go-System“

Autodiebe stehlen in Mülheim BMW 650i und Mercedes AMG GT

Diesmal schlugen die Autodiebe im Stadtteil Holthausen zu.

Foto: Andreas Bartel

Diesmal schlugen die Autodiebe im Stadtteil Holthausen zu. Foto: Andreas Bartel

Mülheim.  Autodiebe haben in Mülheim erneut zwei hochwertige Autos gestohlen. Bei den nächtlichen Taten machten sie sich das „Keyless-Go“-System zunutze.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schon wieder haben Autodiebe in Mülheim vermutlich das sogenannte „Keyless-Go“-System ausgenutzt und sind so in den Besitz hochwertiger Fahrzeuge gekommen. Laut Polizei wurden diesmal an der Königsberger Straße in Holthausen in der Nacht von Dienstag, 16. Mai, zum Mittwoch, 17. Mai, ein BMW 650i und ein Mercedes AMG GT von noch unbekannten Tätern gestohlen. Der Besitzer des Mercedes hatte sein Auto abends gegen 23 Uhr abgestellt. Als er am nächsten Morgen wieder zu dem Fahrzeug gehen wollte, war der teure Sportwagen weg. Es gilt als wahrscheinlich, dass der BMW, Baujahr 2014, im selben Zeitraum gestohlen worden ist. Der Mercedes stammt aus dem Jahr 2015.

Ermittler im KK 32 suchen Zeugen

Wahrscheinlich mithilfe eines Funkstreckenverlängerers fangen die Autodiebe die Daten der vermeintlich sicher im Haus abgelegten Fahrzeugschlüssel ab und öffnen dann ohne Beschädigungen und ohne den Alarm auszulösen die Türen der Autos. Die Wagen selbst können sie dann auch starten. Die Täter konnten in diesen beiden Fällen unerkannt mit den Fahrzeugen flüchten. Die Kripo im KK 32 sucht nun Zeugen des Diebstahls. Hinweise an die Polizei Essen: 0201/ 829-0.

Im März war ein Autodieb in Mülheim auf diese Weise in den Besitz eines Mercedes S 500 gelangt und bis nach Bayern geflohen, wo ihn die Polizei schließlich stoppen konnte. Im vergangenen November war ein Täter in Selbeck sogar von einer Überwachungskamera gefilmt worden. Dort scheiterte der Diebstahl eines Porsche Macan. (sk)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik