Mülheim. Gijs Burger hinterlässt tiefe Spuren in Mülheim: Zu Beginn seiner Zeit sang fast niemand - heute werden Petri-Kantorei und Kammerchor gefeiert.

Kaum zu glauben: Der quirlige Kantor der Petrikirche tritt in den Ruhestand. Gijs Burger hat in fast 38 Jahren viel aufgebaut in der „Altstadtgemeinde“, ist wegen seines exzellenten Orgelspiels einem Fachpublikum und wegen seiner Singschule Hunderten von Kindern und Eltern bekannt. Dass er nun aufhört, werden viele bedauern. Er selbst wirkt beim Gedanken an die Zukunft gelassen. Mit Christoph Gerthner habe er einen qualifizierten und hoch motivierten Nachfolger gefunden, sagt er. Seit Oktober läuft die Übergangsphase, führt der alte den neuen Kirchenmusiker ein.