Mülheim. Weniger Stunden, dafür das gleiche Geld: In einer Mülheimer Physiotherapie-Praxis naht eine große Umstellung. Wieso der Chef so entschieden hat.

Nachdem Andreas Wurzel (52) 22 Jahre lang in einer Mülheimer Physio-Praxis gearbeitet hat, wurde ihm klar: Er wollte eine Veränderung, den „Sprung wagen“ und Risiken eingehen. Also eröffnete er nach zahlreich absolvierten Fort- und Weiterbildungen eine eigene Anlaufstelle. Seine Frau Eva (55) stieß einige Zeit später dazu. „Es ist fast schon wie ein Familienbetrieb, meine Schwester und Schwägerin arbeiten auch in der Praxis“, so Andreas Wurzel. Aller Routine zum Trotz – den Hang zum Wagnis hat Wurzel sich erhalten: Schon bald will er seinen Betrieb vollständig auf die Vier-Tage-Woche umstellen.