Mülheim. Sportvereine sind eine wichtige Säule in der Nachmittagsbetreuung. Doch aktuell sind nur elf Übungsleiter im Einsatz. Was dahintersteckt.

Knapp 6500 Kinder besuchen Mülheims Grundschulen. Schon jetzt nutzen 45 Prozent von ihnen das Ganztagsangebot. Wenn 2026 der Rechtsanspruch auf einen OGS-Platz kommt, dürften noch deutlich mehr Kinder zum Teil bis zum späten Nachmittag in den Schulen verbringen. Die drei OGS-Träger Diakonie, Caritas und Stöpsel haben bereits geäußert, dass sie noch nicht wissen, wie das finanziell und vor allem personell zu stemmen sein soll. Doch wie bereiten sich jene darauf vor, die bislang eine wichtige Rolle in der Nachmittagsgestaltung von Kindern eingenommen haben: die Sportvereine?