Mülheim. Das KiKuKinderland in Mülheim hadert seit Monaten mit Personalnot. Nun werden die Betreuungszeiten verkürzt. Wieso es erst so weit kommen konnte.

Seit fünf Monaten kämpft die Kita KiKuKinderland am Siepmanns Hof mit personellen Engpässen. Mehrfach kam es zu Gruppenschließungen durch Krankheitsfälle und zu einer Verkürzung der Öffnungszeiten. Im November wendeten sich schließlich Eltern der Kita mit einer Petition an die Öffentlichkeit, in der sie einen Aufnahmestopp in der sechsgruppigen Einrichtung und ein Aussetzen der Kitabeiträge forderten. Ebenso lange sind auch die Stadt und das Landesjugendamt des LVR mit im Boot.