Mülheim. Es geht nicht mehr ums Ob, sondern nur ums Wie: Mülheim braucht mehr Platz in den Schulen – nun haben sich die großen Parteien klar positioniert.

„Die Mülheimer Grünen haben sich immer schon stark gemacht für Gesamtschulen“, sagte Franziska Krumwiede-Steiner am Montag im Bildungsausschuss. Und so habe man der heiß diskutierten Idee einer vierten Gesamtschule in der Stadt durchaus etwas abgewinnen können. Dennoch: Nach reiflicher Überlegung sei ihre Partei zur Überzeugung gelangt, „dass es besser ist, die bestehenden Schulen zu erweitern, um die Standorte zu stärken“. Die Grünen folgten damit dem Vorschlag der Stadtverwaltung, die auf den Neubau verzichten möchte.