Mülheim. In Mülheim waren in den sechziger Jahren 450 maltesische Soldaten als Teil der Rheinarmee stationiert. Nun wird ihre Geschichte erforscht.

Joachim Speck ist einem weithin unbekannten Stück Stadtgeschichte auf der Spur. Der Reserveoffizier und bekennende Malta-Fan erforscht die Geschichte der 450 maltesischen Soldaten, die als Teil der britischen Rheinarmee von 1962 bis 1970 in den damaligen Wrexham-Barracks an der Ecke Zeppelinstraße/Steinknappen stationiert waren.