Mülheim. Die Drive-In-Teststation am Mülheimer Rhein-Ruhr-Zentrum startet erst bei wärmerem Wetter. Am Flughafen klappt es auch bei Kälte. Wieso?

Direkt nach Ostern, am 6. April, sollte das Schnelltestangebot im Rhein-Ruhr-Zentrum auch für Autofahrer geöffnet werden. Doch dort ist immer noch Geduld gefragt. Die verwendeten Tests bräuchten eine Temperatur von mindestens vier, fünf Grad, um zuverlässige Ergebnisse zu liefern, erklärt Betreiber Erdal Demircan. Und da das Wetter weiterhin Winter spielt, kann er auch noch keinen genauen Eröffnungstermin nennen. Ob es am Samstag klappt? Unsicher.