Mülheim. Rund 300.000 Euro hatte die Stadt 2020 zur Verfügung, um Spielplätze mit neuen Wippen, Schaukeln oder Klettertürmen auszustatten. Eine Übersicht.

Mülheims Kinder können sich über neue Wippen, Schaukeln und Klettertürme auf vielen der insgesamt 104 Spielplätze der Stadt freuen. Im vergangenen Jahr standen der Verwaltung 150.000 Euro aus dem eigenen Etat und zusätzlich noch einmal 150.000 Euro Spendenmittel der Leonhard-Stinnes-Stiftung zur Verfügung, um Spielgeräte und Kletterkombinationen zu erneuern. Parallel dazu werden bereits 150.000 Euro aus dem Etat 2021 auf 18 Spielplätzen „verbaut“. Eine Übersicht.